Samstag, 9. Juni 2018

Gillian Flynn - Dark Places

Meine Wertung: ★★☆☆☆ 2/5

Autor: Gillian Flynn

Titel: Dark Places

OT: Dark Places

Verlag: Scherz

ISBN: 978-3-651-01189-2

Deutsche Erstausgabe 2014

Seiten: 464

Einband: Klappenbroschur

Genre: Thriller

Dazu passt:



"Kann GONE GIRL nicht
das Wasser reichen."
– Navi M. Gray

Ups... Eine Rezension, die bisher nie veröffentlicht wurde... Ich habe sie schlichtweg vergessen...


In einem Satz

Libby Day, an einem Kindheitstrauma leidend, ist pleite, muss irgendwie an Geld rankommen, meldet sich auf eine Einladung und sieht sich mit der Vergangenheit konfrontiert: War ihr Bruder unschuldig?

Empfehle ich dieses Buch? Wieso?

Das Buch ist spannender als Cry Baby, dennoch kommt auch Dark Places nicht an GONE GIRL ran.
Hätte ich Dark Places vor GONE GIRL gelesen, sähe meine Wertung möglicherweise anders aus. Nach einem derart gewaltigen Pageturner hat man einfach Ansprüche an die Autorin. Denen sie mit diesem Thriller nicht genügen konnte.
Das Buch ist anfangs spannend, verliert sich dann aber in selbstmitleidigem Blabla und hat Schwierigkeiten, die anfängliche Spannung wieder aufzubauen. Auch der Schluss war irgendwie absehbar und nicht wirklich überraschend.
Die Verfilmung mit Charlize Theron in der Hauptrolle, fand ich besser, als das Buch...


Spoiler - Gedankenstütze für mich