Montag, 4. September 2017

Emily Barr - Deine letzte Spur

Meine Wertung: ★★★☆☆ 3/5

Autor: Emily Barr

Titel: Deine letzte Spur

OT: The Sleeper, 2013

Verlag: BasteiLübbe

ISBN: 9783404170890

Deutsche Erstausgabe: 2015

Seiten: 462

Einband: Klappenbroschur

Genre: Psychothriller

dazu passt:
Gillian Flynn - Gone Girl


"Was in Thailand passiert,
bleibt in Thailand - vorerst."


Lara und ihr Mann sind aus London weg nach Cornwall aufs Land gezogen, wo Lara nicht sehr glücklich ist. Sie vermisst die Stadt. Da bekommt sie ein Jobangebot in London und pendelt jede Woche in ihre geliebte Stadt, wo sie unter der Woche erst bei ihrer Schwester wohnt.
Im Nachtzug lernt sie zwei Menschen, Guy und Ellen kennen, die den selben Weg haben. Sie sind sich alle Drei gleich sympathisch. Mit Guy beginnt Lara, von der man so etwas nie erwartet hätte, eine Affäre. Als Guy dann ermordet im Zugabteil aufgefunden wird und von Lara jede Spur fehlt, nimmt man an, dass sie ihn ermordet hat.
Lara's Nachbarin und Freundin glaubt an deren Unschuld und beginnt in Lara's Vergangenheit zu wühlen, wobei sie erkennen muss, dass Lara nicht die ist, die sie zu sein vorgegeben hat...


Empfehle ich dieses Buch? Wieso?

Ja.
Es fängt wunderbar an und man weiss nicht recht, was man zu erwarten hat. Nach Guy's Tod schlägt es dann jedoch um. Es wird zunehmend skurril. Besonders Lara's Vorgeschichte in Thailand liest sich zwar äusserst spannend, passt aber irgendwie nicht so recht.
Es ist flüssig geschrieben, jedoch verliert sich Emily Barr teils zu sehr in Details. So hätte dieses Buch gut um 100 Seiten kürzer sein können...
In meinen Augen handelt es sich auch nicht um einen Psychothriller. Ich würde es als Thriller verkaufen, um Fans von Psychothrillern nicht zu enttäuschen.


Spoiler - Gedankenstütze für mich

Lara war in ihrer Jugend in Thailand als Drogenschmugglerin für Leon unterwegs und hat gutes Geld verdient, welches sie ihren Eltern geschickt hatte.
In Thailand dann lernte sie eine Rucksacktouristin, Rachel, kennen. Die beiden beschlossen, zusammen zu bleiben, Geld zu verdienen und dann nach Singapur weiter zu reisen und sich dort niederzulassen. Rachel fand dann jedoch Lara's Tagebuch und wusste somit um ihr Drogenschmugglerdasein. Rachel haute ab und kam dann wieder. Sie bat Leon darum, auch Drogen schmuggeln zu dürfen. Lara wusste davon nichts. Auf einem Flug nach Bangkok war Rachel dann total nervös und wurde nach der Landung durchsucht und festgenommen. Lara erfuhr dies von Leon. Sie setzte alles daran, Rachel zu helfen und verriet Leon an die Behörden in Thailand. Dennoch wurde Rachel in Thailand hingerichtet.
Dies ist jenes ach so schreckliche Geheimnis, welches im Buch immer wieder erwähnt und in den letzten Kapiteln aufgelöst wird.

Iris und Lara schmieden einen Plan, um Lara wieder nach hause zu bekommen.
Als Lara wieder zu hause in Cornwall ist, spricht sie sich mit ihrem Mann aus. Danach wechseln sie kein Wort mehr miteinander und reichen die Scheidung ein. Iris und Lara ziehen zusammen.